Michael Schmidt
NATUR

Mit seiner Serie von Schwarzweiß-Bildern deutscher Landschaften, entstanden 1987 bis 1997, hat Michael Schmidt eine neue Bildsprache entworfen, die die sich ihm darbietende Welt dekonstruiert. Als Werke aus Licht und Form sind Schmidts Bilder durch eine Fülle an Silbertönen geprägt sowie einem Spektrum an Grautönen, deren Spiel aus Hell und Dunkel sich unmerklich und auf geradezu mystische Weise entwickelt. Durch den Einsatz von Filtern vermag Schmidt die Welt auch zu neutralisieren, wodurch er die subjektive Wahrnehmung des Betrachters erschwert. Über diesen Bearbeitungsgang, einen Prozess der Montage, erschafft Michael Schmidt ein ganz eigenes Idiom und mit der linearen Abfolge der Bilder im Buch eine in sich geschlossene Welt.

Michael Schmidt wurde 1945 in Berlin geboren. Er starb dort am 24. Mai 2014, wenige Tage nachdem NATUR gedruckt wurde. Mit seinen fotografischen Arbeiten hat Michael Schmidt einige der bedeutendsten Werke seines Mediums geschaffen. Bekannt wurde er durch seine Bücher, insbesondere „Waffenruhe“ (1987), „U-NI-TY“ (1996), „Berlin nach 45“ (2005) und „Lebensmittel“ (2012). Er hatte zahlreiche Einzelausstellungen, u.a. „Lebensmittel“ (Martin-Gropius-Bau, Berlin 2013 / Galerie im Taxispalais, Innsbruck 2012 / Museum Morsbroich Leverkusen 2012), „Grau als Farbe. Fotografien bis 2009“ (Haus der Kunst, München 2010), „Frauen – EIN-HEIT – Menschenbilder“ (Kunstverein in der Kunsthalle Düsseldorf 2000) und „U-NI-TY“ im Museum of Modern Art, New York und im Sprengel Museum, Hannover (1996). Er nahm vielfach an Gruppenausstellungen teil, zuletzt „Consumption: the Fifth Prix Pictet Shortlist“, Victoria & Albert Museum, London (2014) und „The Encyclopedic Palace“, 55. Biennale in Venedig (2013).

Geprägter Leineneinband
104 Seiten, 63 Schwarzweiß-Tafeln
Juni 2014


In a series of black and white images of the German landscape made between 1987 and 1997, Michael Schmidt has forged a new pictorial language to deconstruct the world he observes. Concerned with light and form, Schmidt’s images contain a wealth of silver tones, a spectrum of rich greys which evolve from light to dark in mystical, imperceptible gradients. But the black and white filter is also a tool that allows Schmidt to neutralise the world, impeding the subjective perception of his viewer. It is through his editorial process, a process of montage, that Schmidt constructs an interior dialect, fashioning a self-contained world within the linear sequence of the book.

Michael Schmidt was born in 1945 in Berlin. He passed away in Berlin on 24 May, 2014, a few days after the printing of NATUR. Michael Schmidt produced some of the most significant bodies of photographs in the history of the medium and is renowned for his books, most notably, the projects Waffenruhe (1987), U-NI-TY (1996), Berlin nach 45 (2005), and Lebensmittel (2012). His solo exhibitions include ‘Lebensmittel’ Martin-Gropius-Bau, Berlin 2013 / Galerie im Taxispalais, Innsbruck 2012 / Museum Morsbroich, Leverkusen 2012; ‘Grey as Colour. Photographs until 2009’, Haus der Kunst, Munich (2010); ‘Frauen - EIN-HEIT - Menschenbilder’, at the Kunstverein in der Kunsthalle Dusseldorf (2000); and ‘U-NI-TY’, at the Museum of Modern Art, New York and Sprengel Museum, Hannover (1996). Recent group shows include ‘Consumption: the Fifth Prix Pictet Shortlist’, Victoria & Albert Museum, London (2014) and ‘The Encyclopedic Palace’, 55th Biennale, Venice (2013).

 

In the press

TIS books
Weltkunst
Photobook Club
Conscientious
Collector Daily
Fotopolis

104 pages
63 black & white plates
17.9 cm x 23.9 cm
Clothbound hardcover

Publication date: June 2014

€40.00 £35.00 $55.00

ISBN 9781907946585


Add To Basket